Dank seines umfangreichen Angebotes und vielfältigen Programms ist das Theater Rüsselsheim weit über die Stadtgrenzen hinaus bekannt und beliebt. Das Rüsselsheimer Theater ist ein reines Gastspielhaus ohne eigenes Ensemble.

Der Spielplan des am 06. September 1969 mit Guiseppe Verdis Oper „La Traviata“ eröffneten Stadttheaters bietet pro Spielzeit rund 150 Veranstaltungen aller Genres.

Gut ein Drittel der Veranstaltungen davon richten sich speziell an Kinder und Jugendliche. Das Angebot umfasst die unterschiedlichsten Spielformen und bietet neben klassischem Schauspiel auch Opern und Operetten, Musicals, Konzerte, Produktionen für Kinder und Jugendliche, Ballett, Tanz sowie Auftritte von Kabarettisten und Comedians an und richtet sich an alle Altersgruppen und Bevölkerungsschichten. Außerdem ist das Theater Spielort  der großen Reihe der Rüsselsheimer Jazz-Fabrik.
 
Auch als „Filmtheater“ wird das Haus, seit 1994 als Veranstaltungsort der Rüsselsheimer Filmtage, genutzt. Mit zwei Bühnen, dem großen Haus mit 865 Sitzplätzen auf Parkett und Rang und 180 Plätzen im Zuschauerraum der Hinterbühne sowie einem lichtdurchfluteten, offenen und ansprechendem Foyer eignet es sich zudem als Veranstaltungsort für Tagungen, Kongresse, Empfänge und sonstige Events.

Der Bühnenraum des großen Hauses ist 19 Meter breit und 14 Meter tief, das Portal 13 Meter breit und sieben Meter hoch. Im Orchestergraben finden 45 Musiker Platz, dieser ist auch für zusätzliche drei Sitzreihen, die sogenannten ABC-Reihen, nutzbar. Die drei Ebenen des Foyers sind insgesamt 740 Quadratmeter groß und bieten neben Garderobe und sanitären Anlagen auch gastronomische Servicepunkte mit Sitzgelegenheiten und Bistrotischen.

Das Rüsselsheimer Theater zeichnet sich architektonisch durch zwei Ellipsen aus, die sich im oberen Drittel des Hauses schneiden. Das markante aber auch elegante Gebäude prägt das Stadtbild von Rüsselsheim in besonderer Weise mit klaren Linien. Entworfen wurde es von Dietrich Hirsch, einem Schüler des Architekten Hans Bernhard Scharoun.

Die optimale Verkehrsanbindung des Theater Rüsselsheim ist ein weiterer Pluspunkt des Hauses. Direkt vor dem Theater stehen rund 250 Parkplätze kostenfrei zur Verfügung, weitere Parkplätze gibt es nur wenige Gehminuten entfernt. Auch mit öffentlichen Verkehrsmitteln ist das Theater Rüsselsheim gut erreichbar.

Am 06.09.2014 feierte das Theater Rüsselsheim Jubiläum. Übrigens mit dem Stück, mit dem tagesgenau vor 45 Jahren die Theater-Ära in Rüsselsheim begann: Guiseppe Verdis „La Traviata“.